Tourismusentwicklung.

NEUE RADKARTE FÜR DIE ALPENREGION TEGERNSEE SCHLIERSEE

Tegernsee Schliersee Luftaufnahme
Tegernsee Schliersee Luftaufnahme

Tourismusentwicklung.

NEUE RADKARTE FÜR
DIE ALPENREGION
TEGERNSEE SCHLIERSEE

Die Alpenregion Tegernsee Schliersee ist eine klassische Rad-Urlaubsdestination mit einem unglaublich vielfältigen Angebot

Angenehm flach im Nordlandkreis, moderat hügelig rund um Miesbach und mit knackigen Steigungen und schönen Alpen- und Seepanoramen im Süden des Landkreises. Viele weiß-grün beschilderte Radwege und Radrouten führen durch den gesamten Landkreis und laden ein, die Region auch vom Rad aus zu entdecken.

Um das gesamte zusammenhängende Radwegenetz der Region abzubilden hat nun die Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) eine neue Radkarte veröffentlicht: Von Otterfing bis Glashütte sowie von Großhartpenning bis Fischbachau (und in die Nachbarlandkreise hinein) finden Radelnde Hinweise auf beschilderte Radrouten und können somit leicht ihre künftigen Radtouren planen.

Zusätzlich bildet die neue Radkarte eigens konzipierte und mit Einschubplaketten in der Radbeschilderung des Landkreises ausgeschilderte Rundtouren ab, die dazu einladen, die Region zu beradeln und viele neue Eindrücke zu gewinnen. Unter anderem finden sich in der Karte Routen nach thematischen Motiven, wie die „Kircherl-Tour“, die viele Bildstöcke und Hofkapellen im Oberland verbindet, aber auch Genuss und Regionalität kommen nicht zu kurz: Die Hofladen Runde rund um den Markt Holzkirchen führt entlang vieler Hofläden, Geschäfte und Verkaufsautomaten für regionale Produkte und Lebensmittel – wer mag, kann also direkt unterwegs die Radtaschen füllen, andere folgen der Routenbeschilderung für eine aussichts- und abwechslungsreiche Radtour. Wer es sportlicher mag, greift auf eine Auswahl an Routen zurück, die zu den klassischen Rennradzielen der Region gehören: Die Bergstraßen in die Valepp oder zum Sudelfeld sind ebenfalls Teil des Angebots der Radkarte – auch wenn diese Routen nicht zum beschilderten Radwegenetz zählen.

Für Pannen oder sonstige Probleme unterwegs enthält die Karte ebenso eine Übersicht über Radservicestationen und Werkstätten im Landkreis und stellt so ein ungetrübtes Raderlebnis sicher.

Abgerundet wird das Produkt mit der Abbildung der durch die Region führenden überregionalen Fernradwege.

„Wir freuen uns sehr, unser Portfolio an Karten um dieses schöne Produkt zu erweitern“ – so Tim Coldewey, Produktentwickler bei der ATS, „auch wenn sicherlich noch einige Netzlücken bei den lokalen Radwegen bestehen, haben wir mit der neuen Radkarte eine sinnvolle Inspiration wohin die nächste Radtour gehen kann“. Die Radkarte ist ab Juli 2022 in ausgewählten Buchhandlungen und den Tourist-Informationen des Landkreises erhältlich und kostet 8€.

Pressekontakt
Tim Coldewey
Tourismusentwicklung
Produktentwicklung Wandern und Rad
+ 08025 99372-58
tim.coldewey@regionalentwicklung-oberland.de

Anschrift
Regionalentwicklung Oberland KU
Rathausplatz 2
83714 Miesbach

zum nächsten Artikel >>

News | Archiv

Archiv 2021

Archiv 2020

Archiv 2019